Beliebte Tags
Tags

Messiaen & Schumann – Concerti Pasquali

Messiaen & Schumann – Concerti Pasquali

Concerti Pasquali Zgorzelec 01.04.2016

Messiaen & Schumann – CONCERTI PASQUALI

Karol Kozłowski – Tenor
Justyna Skoczek – Klavier

Freitag, 1. April 2016 | 19:00 Uhr
Europäisches Zentrum für Bildung und Kultur MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN, Zgorzelec, Koźlice 1

Am 1. April in Zgorzelec findet das letzte Konzert im Rahmen des Festivals CONCERTI PASQUALI statt. Der Komponist Robert Schumann wurde in Zwickau geboren. Er ist einer der größten und wichtigsten Komponisten der Romantik. Im Europäischen Zentrum für Bildung und Kultur erklingt seine berühmteste Liederreihe “Dichterliebe”. Die Werke werden von einem sehr beliebten Tenor der jungen polnischen Generation, Karol Kozłowski, gesungen. Im Jahr 2013 wurde er für einen der renommiertesten polnischen Kulturpreise, den “Paszport Polityki”, nominiert. Am Klavier wird ihn Justyna Skoczek begleiten, die an diesem Abend außerdem die Solo Klavierstücke Messiaens interpretiert.

Olivier Messiaen war in den Jahren 1940/41 für einige Monate im Kriegsgefangenlager Stalag VIII A (heute Zgorzelec Moys) inhaftiert. Genau an diesem Ort hat er sein berühmtes “Quartett auf das Ende der Zeit” komponiert. Heute befindet sich auf dem ehem. Stalag VIII A-Gelände das Europäische Zentrum für Bildung und Kultur Meetingoint Music Messiaen. Die Musik der französischen Komponisten erklingt hier zweifellos so authentisch wie sie es kaum irgendwo sonst vermag.

Musiker:

Karol Kozłowski (Tenor) – in den Jahren 2007-2009 war er Solist an der Breslauer Oper. Seit 2009 arbeitet er mit der polnischen Nationaloper in Warschau zusammen. Er beschäftigt sich außerdem viel mit Lyrik – während des Festivals “Kissinger Sommer”, wo er seit vielen Jahren regulär auftritt, hatte er sein Debüt-Recital mit den Liedern von Schubert und Berg (mit der Klavierbegleitung von Melvyn Tan). Im September 2013 erschien seine CD mit der Liederreihe “Die schöne Müllerin” von Schubert.

Justyna Skoczek – Pianistin, in den Jahren 2003 – 2012 arbeitete sie als Nachhilfelehrerin und Solomusikerin an der Breslauer Oper. Seit 2002 ist sie an der Musikakademie in Breslau tätig. J. Skoczek nahm an den Vorbereitungen fast aller Premieren der Breslauer Oper teil. Begonnen hat sie mit der Tetralogie „ Der Ring des Nibelungen” von Richard Wagner. Ihre Leidenschaft gilt auch dem Schreiben. Skoczek ist Autorin der Libretto – Bearbeitung der Kinderoper „ Sid, die Schlange, die singen wollte” von Robert Chauls (aus dem Englischen ins Polnische) , „Der Schneckendiplomat“ von Jiři Pauer (aus dem Deutschen / Tschechischen ins Polnische) und Autorin der polnischen Übersetzung der Oper „Die beiden Musikanten“ von Peter Maxwell Davies für den Verlag Boosey & Hawkes.

Concerti Pasquali – alljährliches Kammermusikfestival in der historischen Schloss- und Parkanlage im Hirschberger Tal. Das Festival hat sich in diesem Jahr um einen neuen Ort, nämlich das Europäische Zentrum in Zgorzelec, erweitert.

Ankündigung des Festivals:

Konzertkarten:

8 € (normal)
5 € (ermäßigt*)
3 € (Schüler/Studenten)
* Ermäßigung für Rentner, Behinderte und ALG II-Empfänger

Vorverkauf der Eintrittskarten:

MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN e.V. | Demianiplatz 40, Görlitz
Görlitz-Information und Tourist-Service | Obermarkt 32, Görlitz
Touristbüro i-vent | Obermarkt 33, Görlitz
SZ – Ticketservice | An der Frauenkirche 12, Görlitz

Europäisches Zentrum MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN | Koźlice 1, Zgorzelec (Abendkasse)

Es gibt eine Transport-Möglichkeit ins Europäische Zentrum mit vorheriger Platzreservierung. Wir bitten um die Anmeldung bis zum Donnerstag, 31. März, 14 Uhr.

Weitere Informationen und Konzertkartenreservierung:

music@themusicpoint.net
+49 (0) 3581 661 269