Beliebte Tags
Tags

EUROPASTADTTALK – PANEL EUROPAMIASTA

Europastadttalk

„Europastadttalk – Panel Europamiasta“ heißt das neue Format, welches Bürgerinnen und Bürgern aus Görlitz und Zgorzelec eine Plattform zum Austausch über aktuelle Themen bietet, die sie als Bewohner der Euroregion bewegen. In dieser Reihe deutsch-polnischer Diskussionsabende, die an verschiedenen Orten der Doppelstadt 2019 stattfindet, laden der Meetingpoint Music Messiaen e.V und sein Partner die Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur gemeinsam mit der Euroregion Neiße alle Interessierten ein im deutsch-polnischen Kontext in den Diskurs zu treten und dadurch mehr Verständnis und Wissen für und über den Nachbarn zu akquirieren und bieten zugleich einen direkten Kontakt und ein Podium zur Auseinandersetzung.

Die Veranstaltungen erfreuten sich einer sehr großen Beliebtheit und aktiven Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger beiderseits der Neiße. Dabei wurden uns noch weitere spannende Themen an die Hand gegeben, die wir gerne in einer Fortführung dieser Reihe mit Ihnen diskutieren möchten.

Folgende Diskussionsabende konnten wir während der Projektlaufzeit realisieren:

14.01.2019 | 19:00 Uhr | Schlesisches Museum zu Görlitz

„Eine Heimat in zwei Ländern – Jedna Ojczyzna w dwóch krajach“
Podiumsdiskussion zur regionalen Identität in einer Grenzregion

30.10.2019 | 19:30 Uhr | Sankt-Wenzeslaus-Stift

„Himmel hilf! Kirche und Politik in Polen und Deutschland von 1970 bis heute – Niebiosa pomóżcie! Kościół a polityka w Polsce i Niemczech od 1970 roku do dzisiaj“

19.01.2020 | 11:30 Uhr | Emmerich Hotel | Bar/Restaurant Horschel

„Kulturschaffende der Europastadt am Buffet – Spotkanie przy bufecie z przedstawicielami sceny kultury Europamiasta“
Lesung und Gespräch

Europastadttalk

Projektlaufzeit: 17.12.2018-31.05.2020

 

Einen Einblick in das Projekt können Sie durch unseren kurzen Dokumentationsfilm erhalten:

Das Projekt „Europastadttalk – Panel Europamiasta“ wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Mitteln des Staatshaushalts im Rahmen des Kleinprojektefonds INTERREG Polen – Sachsen 2014 – 2022 mitfinanziert.

 

Interreg PL SN
EUROREGION neisse-nisa-nysa